FSW von Schneemobilen


Rührreibgeschweißtes Chassis mit integriertem Wärmetauscher in Bombardiers Ski-Doo REV Gen 4

Bombardier Recreational Products (BRP) waren 2003 die Trendsetter für Schneemobile mit ergonomisch vorteilhafter nach vorne gerichteter Fahrerposition, die aufgrund der Motoranordnung im vorderen Teil besondere Konstruktionskenntnisse bei der Fahrzeug­archi­tek­tur erfordert.[1][2][3]

   

Unlackiertes Aluminium-Chassis eines Ski-Doo REV XP

© Scott Fleming, CC BY-SA 2.0
   


Bombardier Recreational Products (BRP) setzt Rührreibschweißen (englisch: Friction Stir Welding, FSW) für die Herstellung der Ski-Doos REV Gen 4 ein. Das sind ausgereifte Schneemobile oder Motorschlitten, bei denen das Aluminium-Chassis, das einen wassergekühlten Wärmetauscher enthält, rührreibgeschweißt wird.[1][2][4]

Rührreibgeschweißtes Aluminium-Chassis eines Ski-Doo REV Gen 4

© Scott Fleming, CC BY-SA 2.0

   


Die Erstellung der dreidimensionalen Rührreibschweißnähte erfordert geeignete FSW-Maschinen, Sachkenntnis und Erfahrung. Die Mindestanforderungen beim serienmäßigen Rührreibschweißen von 3D-Konturen sind Kraftregelung und rigide FSW-Maschinen mit Fünfachs-Kinematik. Eine moderne CAD-CAM-Schnittstelle und Temperaturregelung erleichtern den Produktionsanlauf.[1]

   

Quellennachweise

  1. Max Hossfeld (fsw.expert GmbH) und Dave Hofferbert (Bond Technologies, Inc.): Challenges and State of the Art in Industrial FSW – Pushing the Limit by High Speed Welding of Complex 3D Contours. The 12th International Symposium on Friction Stir Welding (12ISFSW), 26.-28. Juni 2018 in Kanada.
       
  2. Sebastien Vezina und Jonathan Fortier (Bombardier Recreational Products Inc.): Snowmobile Heat Exchanger Assembly. US Patent Nr. US20170158046A1.

  3. The Chicago Athenaeum Museum of Architecture and Design: Ski-Doo REV Gen 4 2015-2016.
      
  4. Ski-Doo Gen 4 REV Friction Stir Welding. Tech Shorts, 26 September 2016.