FSW bei Fundo Wheels


Rührreibschweißen von Autorädern mit NASAs Retractable Pin Tool in Norwegen

Das Rührreibschweißen (Friction Stir Welding, FSW) wird seit 2008 bei Fundo Wheels in Nor­wegen für die Produktion von Aluminiumrädern für das Volvo XC 90 Sport Utility Vehicle eingesetzt. Dabei kommt ein von der NASA entwickeltes FSW-Werkzeug mit einzieh­ba­rem Stift zum Einsatz, mit dem beim Schweißen von Raketen und Tanks von Raumfahrzeugen das Endloch von Rund­schweiß­nähten nicht repariert werden muss.

   

FSW-Radproduktion in Norwegen für den Volvo XC 90 SUV

FSW-Radproduktion in Norwegen für den Volvo XC 90 SUV

© NASA


MTS fertigte und lieferte eine Rührreibschweißmaschine an Fundo Wheels, einen Aluminiumfelgenhersteller in Norwegen, für die Produktion von Aluminiumfelgen für den Volvo XC 90 SUV. Die Maschine wird eingesetzt, um zwei Teile der Hybridfelge zu verbinden. Die Hohlkammerfelge besteht aus einer gegossenen Aluminiumfläche und einer drehgeformten Felge aus einem Aluminiumblech. Die beiden Teile werden mit Hilfe eines bei der NASA erfundenen und von MTS hergestellten Retractable Pin Tools durch innere und äußere Schweißnähte reibrührgeschweißt. Durch den Einsatz des einziehbaren Stiftwerkzeugs konnte die Zykluszeit um 70 Prozent reduziert werden.[1][2]

    

Die rührreibgeschweißte Felge ist nicht nur stabiler, sondern auch deutlich leichter als eine herkömmliche Felge. Beim Volvo XC 90 beträgt die Gewichtseinsparung an vier Rädern insgesamt16 Kilo. Das ist ein großer Vorteil, denn es verbessert das Fahrverhalten des Fahrzeugs und spart viel Aluminium in der Produktion.[3]

   

FSW-Maschine mit NASAs 'Retractable Pin Tool' für Alu-Felgen und Räder

FSW-Maschine für Alu-Felgen und Räder

© NASA

Rührreibgeschweißtes Aluminium-Rad für den Volvo XC 90

FSW-Rad für den Volvo XC 90

© NASA


Patente

References

  1. Industrial Productivity - NASA Design Strengthens Welds. Erstveröffentlicht 2008. 
       
  2. A Bonding Experience: NASA Strengthens Welds. 22. Januar 2009.
        
  3. Trond Gram: Bragdkandidat 9 - Fundo Wheels. 6. November 2008.